user_mobilelogo

 

Weiterbildung für Eisenbahnbetriebsleiter, örtliche Betriebsleiter, Fachdozenten und Lehrlokführer

Termine:

23.10.2018  (von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Aschersleben)

Veranstaltungsort:

Bestehornhaus Aschersleben * Heckner Straße 6 * 06449 Aschersleben

Veranstaltungsthemen:

09:00 - 10:30 Uhr

Herr RA Andy Niekamp, NIEKAMP Rechtsanwälte, Kanzlei für Eisenbahnrecht in Leipzig, Heidelberg, Aschersleben

  1. Aktuelle Entwicklungen im Eisenbahnrecht
  2. Neuigkeiten aus der Gesetzgebung
  3. Gerichtsentscheidungen und Eisenbahnaufsichtsbehörden

11:00 – 12:30 Uhr

Herr Matthias Kölling, Fachautor Ril 915/VDV-Schrift 757 "Bremsen im Betrieb bedienen und prüfen", DB Systemtechnik GmbH, Minden

  1. Anwendungsbeispiele zur Ril 915.0101 bis 915.0107 " Bremsen im Betrieb bedienen und prüfen"

13:00 – 14:00 Uhr

ias AG, Frau Dr. med. Franziska Heinemann, Ärztin für Arbeits- bzw. Betriebsmedizin

  1. Allgemeine Anforderungen an Mitarbeiter im Bahnbetrieb
  2. Medizinische Voraussetzungen
  3. Untersuchungszeiträume
  4. Wesentliche Inhalte der Untersuchungen

14:15 – 15:00 Uhr

Herr Dipl.-Ing. Thomas Dießner, TÜV-SÜD Rail GmbH

  1. Aktuelle Tendenzen der Leit- und Sicherungstechnik bei den Eisenbahnen
  2. Neuentwickelung bei Schienenfahrzeugen, Stellwerks- und Sicherungstechnik

15:15 – 15:45 Uhr

Fachdozent der A.V.G. BILDUNG

  1. Aktuelle Vorschriften - Änderungen aus dem betrieblichen Regelwerken, praktische Anwendungsfälle für den Eisenbahnbetrieb

16:00 – 17:00 Uhr (Fakultativ)

Herr Dipl.-Verw.-Ökonom Benjamin Gehne – Mediator (DFV)

  1. Führung abseits von Autorität, Macht und Herrschaft – Aufgaben und Möglichkeiten von Führungskräften
  2. Pädagogisches Fachthema für Dozenten, Ausbilder und Prüfer

Allgemeine Informationen:

Fachthemen, Referenten und Räumlichkeiten können sich kurzfristig ändern. Darüber werden Sie rechtzeitig auf unserer Internetpräsenz informiert!

Ausbildungskosten:

300,00 € / Teilnehmer zzgl. 19% ges. MwSt.

Leistungen des Bildungsträgers:

1. Fachvorträge

2. Dokumentationsunterlagen (Handout)

3. Zertifikaterstellung

4. Kleines Buffet und Getränke